Wirtschaft

Energiewende in homöopathischer Dosis

09.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ökonomin Claudia Kemfert sprach im Rahmen des Studium generale an der Hochschule

Die Energiewende sei technologisch problemlos zu bewältigen, volkswirtschaftlich sinnvoll und sie könne das Gemeinwesen stärken. Woran es fehlt, sei der politische Umsetzungswille. Zu diesem Schluss kam Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) bei ihrem Vortrag an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen.

Die Energieökonomin Professor Dr. Claudia Kemfert sprach im Rahmen des Studium generale an der HfWU. Foto: hfwu
Die Energieökonomin Professor Dr. Claudia Kemfert sprach im Rahmen des Studium generale an der HfWU. Foto: hfwu

NÜRTINGEN (pm). Die Frage, wie Ökonomie und Ökologie von einer klugen Energiewende profitieren können, lockte fast 200 Interessierte im Rahmen des Studium generale an die Hochschule. Die Wissenschaftlerin gehört zu den profiliertesten Energieökonomen des Landes. Am DIW in Berlin leitet sie die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Wirtschaft