Schwerpunkte

Wirtschaft

Energiepreise machen Betrieben zu schaffen

12.07.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Energiepreise machen Betrieben zu schaffen

Konjunkturumfrage der Handwerkskammer: Optimismus lässt etwas nach – Fachkräfte weiter gesucht

(pm) Die Handwerker in der Region Stuttgart sorgen sich wegen steigender Rohstoff- und Energiepreise. Diese führen in den meisten Betrieben zu Umsatzeinbußen, so das Ergebnis der Konjunkturumfrage der Handwerkskammer. Grundsätzlich blicken die Betriebsinhaber etwas verhaltener in die Zukunft als vor einem Jahr. So beurteilte zwar die Mehrheit der Befragten die wirtschaftliche Lage positiv, allerdings nehmen auch die Stimmen der Pessimisten zu. Trotz der leicht eingetrübten Lage ist die Nachfrage nach Fachkräften weiterhin groß.

Die eingetrübten Konjunkturaussichten für 2008 machen sich jetzt auch im Handwerk der Region Stuttgart bemerkbar, zu diesem Schluss kommt die Kammer nach Auswertung ihrer Umfrage. Zwar beurteilen die befragten Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage etwas positiver als im ersten Quartal. Bei Aufträgen und Umsätzen verzeichnen etwa 36 Prozent sogar ein leichtes Plus. Allerdings nimmt auch die Zahl der Betriebe zu, die über eine schlechtere Geschäftslage berichten. Etwa ein Viertel der befragten Handwerker musste bei Aufträgen und Umsatz Einbußen verzeichnen, und nur fünf Prozent erreichen eine Vollauslastung ihrer Betriebskapazitäten. Im Vorjahresquartal war mehr als jeder achte Betrieb voll ausgelastet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wirtschaft

Firma für Metallbearbeitung in Neuffen

In der Bahnhofstraße 36 in Neuffen hat Martin Dul mit seiner Firma für Metallbearbeitung eine neue Heimat gefunden. Inhaber Dul ist 40 Jahre alt und wohnt in Neuffen. Schon immer hatte er großes Interesse an Metall. Deshalb erlernte er den Beruf des Schlossers und Schweißers und schloss diese…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten