Schwerpunkte

Wirtschaft

Einigung bei Norgren

19.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Werk in Großbettlingen wird nicht geschlossen

Die Schließung des Norgren-Werkes in Großbettlingen ist abgewendet. Nach mehrmonatigen Verhandlungen und vielen Protestaktionen der Beschäftigten wurde nun ein Eckpunktepapier zwischen Geschäftsleitung und dem Gesamtbetriebsrat vereinbart. Das teilte die IG Metall Esslingen gestern mit.

GROSSBETTLINGEN (pm). Mit mehreren verhandlungsbegleitenden Kundgebungen in Fellbach, mit vielen Betriebsversammlungen, mit der Verweigerung von Schichten durch den Betriebsrat und vielem mehr hat die Großbettlinger Belegschaft damit nach 2007 schon zum zweiten Male ihr Werk gerettet und sich gegen die britische Konzernmutter IMI durchgesetzt, so die Esslinger Gewerkschaftsvertreter.

Nach den Plänen der Konzernleitung hätten von den rund 1100 Beschäftigten in den drei deutschen Werken in Alpen (Niederrhein), Fellbach und Großbettlingen 175 ihren Arbeitsplatz verloren und Großbettlingen wäre geschlossen worden. Der jetzt erzielte Kompromiss sieht vor, dass über alle drei Standorte hinweg 80 Mitarbeiter abgebaut werden dürfen. In Produktion und produktionsnahen Bereichen werden 72 Arbeitsplätze wegfallen, verbunden mit klar definierten Produkten, die nach Tschechien verlagert werden dürfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Wirtschaft

Weniger Arbeitslose, aber mehr Kurzarbeit

Im Raum Nürtingen geht die Zahl der Arbeitslosen um 80 auf 2589 zurück – Seit März 6865 Anzeigen für Kurzarbeit im Landkreis

Die Zahl der Arbeitslosen im Raum Nürtingen ist im November nochmals leicht zurückgegangen. Dem steht aber nach wie vor eine…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten