Wirtschaft

Eindeutiges Votum für die Fusion

30.04.2018 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Mitglieder der Raiffeisenbank Vordere Alb stimmten für das Verschmelzen mit der Volksbank Ermstal-Alb

Mit 463 Ja-Stimmen bei 29 Nein-Stimmen haben die Mitglieder der Raiffeisenbank Vordere Alb die geplante Fusion mit der Volksbank Ermstal-Alb in der Generalversammlung am Freitag in der Hülbener Rietenlauhalle beschlossen.

Hermann Sigel von der Raiffeisenbank Vordere Alb (links) und der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Ermstal-Alb, Martin Schnitzler, stellten sich den Fragen der Mitglieder vor der entscheidenden Abstimmung über den Verschmelzungsvertrag. Foto: Sander
Hermann Sigel von der Raiffeisenbank Vordere Alb (links) und der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Ermstal-Alb, Martin Schnitzler, stellten sich den Fragen der Mitglieder vor der entscheidenden Abstimmung über den Verschmelzungsvertrag. Foto: Sander

 

Wichtigster Tagesordnungspunkt bei der vierstündigen Generalversammlung der Raiffeisenbank Vordere Alb war die von den Geldinstituten vorgesehene Verschmelzung der Raiffeisenbank Vordere Alb mit der Volksbank Ermstal-Alb. Die Mitglieder der Raiffeisenbank Vordere Alb stimmten dem Verschmelzungsvertrag mit 463 zu 29 Stimmen dem Vorhaben zu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wirtschaft