Schwerpunkte

Wirtschaft

Eima profitiert vom Wohnmobil-Boom

15.09.2022 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Frickenhäuser Maschinenbauer ziehen nach schwierigen Jahren die Aufträge wieder an. Geschäftsführer Helmut Gras: „Wir fahren momentan nur auf Sicht.“

Eima-Maschine zum Bearbeiten von Verkleidungen und Interieur-Teilen für Wohnmobile. Die Anlage bohrt die Löcher für die Dübel, setzt diese und verschweißt sie mit Ultraschall. Foto: Sauer
Eima-Maschine zum Bearbeiten von Verkleidungen und Interieur-Teilen für Wohnmobile. Die Anlage bohrt die Löcher für die Dübel, setzt diese und verschweißt sie mit Ultraschall. Foto: Sauer

FRICKENHAUSEN. Die AMB erwartet Helmut Gras, der Kaufmännische Geschäftsführer des Maschinenbauers Eima, mit Spannung: „Es ist für uns die erste Messe seit Corona.“ Er erhofft sich davon ein Gefühl zu bekommen, was sich am Markt bewegt und wie das Kundeninteresse ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wirtschaft