Anzeige

Wirtschaft

Die VHS wird zum Bildungslotsen

28.01.2016, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kostenlose Beratung zur Weiterbildung und zu Fördermöglichkeiten wird immer wichtiger

NÜRTINGEN. ESF-Fachkursförderung, Bildungsprämie oder Bildungszeit. Wer bekommt eigentlich Meister-BaföG? Nicht nur das Angebot an beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten ist für viele Menschen schwer zu überschauen, auch die Möglichkeiten staatlicher oder europäischer Zuschüsse sind vielfältig.

Deshalb bietet die Volkshochschule Nürtingen in Unterstützung vom Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung Baden-Württemberg (LNWBB) Hilfe an. „Die professionellen Beratungen sind unabhängig“, sagt der Leiter der beruflichen Bildung an der VHS, Michael Schilling. Es gehe darum, sich an den individuellen beruflichen Zielen eines Interessenten zu orientieren. Wichtig ist Schilling auch, dass die Beratung trägerunabhängig ist. Man stelle nicht das VHS-Angebot in den Vordergrund, sondern schaue bewusst über den Tellerrand, um das gesamte Spektrum vermitteln zu können.

Großen Wert legt Schilling auch darauf, dass das Beratungsangebot kostenlos ist. „Die Beratung soll allen Menschen zugänglich sein“, so Schilling, deshalb werde das Angebot im Rahmen des LNWBB vom Land gefördert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wirtschaft