Schwerpunkte

Wirtschaft

Deutlich weniger Neuwagenverkäufe

21.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kfz-Innung zieht Bilanz für 2020 und fordert Öffnung für Autohändler

(pm) Im Landkreis Esslingen wurden im vergangenen Jahr 26 582 Neufahrzeuge zugelassen. Das waren rund 6700 weniger als im Vorjahr. Dies berichtet die Kfz-Innung Region Stuttgart und beruft sich auf Zahlen der Zulassungsstellen. unter den Neuzulassungen waren 1874 Elektroautos und 4192 Hybridfahrzeuge. Innungsgeschäftsführer Christian Reher: „Unsere Betriebe haben 2020 im Neuwagenbereich rund 200 Millionen Euro Umsatz verloren und bei den Gebrauchtwagen weitere 20 Millionen Euro. Allein bei den Neuwagen ist das ein Umsatzverlust von rund 20 Prozent.“

Bei den Gebrauchtwagen ist die Zahl der Besitzumschreibungen im vergangenen Jahr im Landkreis Esslingen um 2765 auf 44 381 zurückgegangen.

Die staatliche Förderung von Elektro- und Hybridfahrzeugen habe die Kunden, die mit durchschnittlichen Haushaltsbudgets kalkulieren müssten, nicht erreicht, sagt Torsten Treiber, Obermeister der Kfz-Innung Region Stuttgart: „Die fahren weiter eher ältere Autos.“ Das lasse sich auch an der Bestandszahl ablesen: Diese liege mit knapp 337 000 Fahrzeugen um rund 3300 Pkws höher als Ende 2019 und damit auf einem neuen Rekordhoch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Wirtschaft