Schwerpunkte

Wirtschaft

Der Arbeitsmarkt im Raum Nürtingen steht vor großen Herausforderungen

19.01.2022 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Jahresbilanz der Agentur für Arbeit für den Landkreis Esslingen fällt gemischt aus. Einerseits waren die Zahlen besser als erwartet. Andererseits gab es zum Beispiel mehr Langzeitarbeitslose. Agenturleiterin Karin Käppel rechnet im ersten Halbjahr 2022 mit einer steigenden Arbeitslosigkeit, sieht aber Chancen für eine Erholung im zweiten Halbjahr.

Fachkräftemangel, struktureller Wandel und die Bewältigung der Corona-Auswirkungen bleiben die großen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt. Foto: Holzwarth
Fachkräftemangel, struktureller Wandel und die Bewältigung der Corona-Auswirkungen bleiben die großen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt. Foto: Holzwarth

Der Arbeitsmarkt in den beiden Landkreisen Esslingen und Göppingen hat sich im zweiten Corona-Jahr 2021 nach den massiven Verwerfungen im Vorjahr wieder erholt. Insofern fiel die Bilanz der Göppinger Arbeitsagentur am Dienstag positiv aus. Allerdings, so Karin Käppel, die Leiterin der Göppinger Agentur, seien Probleme wie Fachkräftemangel und strukturelle Veränderungen in der Wirtschaft von Corona überlagert worden. Wie sich die Situation weiterentwickeln werde, sei daher nur schwer abzuschätzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wirtschaft