Wirtschaft

Den Wald als Arbeitsplatz erleben

08.08.2009, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schüler schauten sich den Beruf des Forstwirts näher an

NÜRTINGEN. Was macht eigentlich ein Forstwirt, und ist das nicht dasselbe wie ein Holzfäller? Diese und viele weitere Fragen wurden interessierten Schülern im Rahmen der Betriebsferien beantwortet, natürlich direkt am Arbeitsplatz des Försters: dem Wald. Neben Ausbildungsberufen in der Industrie oder in der Verwaltung gibt es auch einige Arbeitsplätze die etwas naturverbundener sind. Hierzu gehören beispielsweise die Forstwirte. Elf Schüler zwischen 13 und 15 meldeten sich im Rahmen der Betriebsferien, die vom Landratsamt Esslingen organisiert werden, an.

Die erste Station, die Waldführung, startete oberhalb des Kräuterbühls im Tiefenbachtal. Bei der Führung des Nürtinger Revierförsters Richard Höhn konnten die Schüler ihren Stadtwald näher kennenlernen und einiges an Informationen mitnehmen. Höhn erklärte nicht nur einzelne Pflanzen und ihre Bedeutung für den Wald, sondern auch allerlei Wissenswertes zur Geschichte des Waldes wie die Erzverhüttung der Alemannen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wirtschaft