Wirtschaft

Dem Zinsrisiko entgegenwirken

24.11.2018 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreissparkasse gibt Pfandbrief heraus – Kai Scholze: „Wollen regelmäßig als Emittent aktiv sein“

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen hat vor wenigen Tagen ihren ersten Pfandbrief ausgegeben. Die Bank refinanziert damit ihr Kreditgeschäft. Wir sprachen mit Vorstandsmitglied Kai Scholze über die Gründe, diese Finanzierungsform zu nutzen.

Kai Scholze ist als Vorstandsmitglied bei der Kreissparkasse für das Unternehmenskundengeschäft zuständig. Foto: ksk
Kai Scholze ist als Vorstandsmitglied bei der Kreissparkasse für das Unternehmenskundengeschäft zuständig. Foto: ksk

Emittiert wurde von der Kreissparkasse ein Namenspfandbrief über 20 Millionen Euro mit einer Laufzeit von sieben Jahren. Der Zinssatz des Pfandbriefs beträgt 0,62 Prozent. Die Bank spricht damit institutionelle Kapitalanleger wie Versicherungen oder Pensionskassen an.

Herr Scholze, die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen gibt einen Pfandbrief heraus, um ihr Kreditgeschäft zu refinanzieren. Gehen der Kreissparkasse die Einlagen aus?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wirtschaft