Schwerpunkte

Wirtschaft

Corona-relevante Produkte sorgen für Umsatz-Plus bei Greiner Bio-One in Frickenhausen

31.07.2020 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Labor- und Medizinprodukte von Greiner Bio-One werden bei Antikörper-Tests und in der Impfstoffforschung eingesetzt

Mit dem Auftreten von Covid-19 sind die Frage nach der Verfügbarkeit eines Impfstoffs und die Entwicklung von Antikörper-Tests ins Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. Hier spielen die Labor- und Medizinprodukte von Greiner Bio-One eine große Rolle. So kann das Unternehmen trotz krisenbedingten Rückgangs in einigen Bereichen dennoch von einer Umsatzsteigerung berichten.

Michael Wirth, Leiter Marketing und Produktmanagement, zeigt eins der neu entwickelten Virus-Stabilisierungsröhrchen. Foto: rik
Michael Wirth, Leiter Marketing und Produktmanagement, zeigt eins der neu entwickelten Virus-Stabilisierungsröhrchen. Foto: rik

FRICKENHAUSEN. Um durchschnittlich fünf Prozent sei der Umsatz in den ersten sechs Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen, berichtet Geschäftsführer Heinz Schmid. Allerdings sei dieser Anstieg sehr volatil. In der allgemeinen Forschung an den Universitäten und in der Pharmaforschung gehe momentan nicht viel, zum einen, weil viele Mitarbeiter im Homeoffice seien, zum anderen, weil weniger Geld dafür vorhanden sei. In vielen Krankenhäusern weltweit seien zudem Routineuntersuchungen auf ein Mindestmaß reduziert worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wirtschaft