Schwerpunkte

Wirtschaft

Börsenspiel: Neue Runde

18.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Mehr als eine viertel Million Schüler in rund 5000 Teams beteiligen sich jährlich am bundesweiten Planspiel Börse der Sparkassen. Ein fiktives Startkapital von 50000 Euro gilt es dabei durch geschicktes An- und Verkaufen von Wertpapieren zu vermehren. Ziel dieses größten Schüler-Börsenspiels in Europa ist es, realistisch und praxisnah die Mechanismen der Börse und ihre Einflussfaktoren kennenzulernen, so Direktor Franz Hirschle von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Die Teilnehmer überwiegend Schüler im Alter von 14 bis 19 Jahre, aber auch Lehrkräfte schließen sich zu Spielgruppen zusammen. Für jede Spielgruppe wird ein Wertpapier-Depot mit einem fiktiven Startkapital eingerichtet. Im Jubiläumsjahr das Börsenspiel gibt es seit 25 Jahren dürfen über einen Zeitraum von zirka zehn Wochen an den Börsenplätzen Frankfurt, Paris, Madrid, Mailand, Wien und London Käufe und Verkäufe aus einer Auswahl von 175 verschiedenen, realen Wertpapieren getätigt werden. Ziel ist es dabei, den Depot-Wert möglichst zu vermehren. Abgerechnet wird zu den tatsächlichen aktuellen Kursen.

Sieger ist, wer am letzten Börsentag, 11. Dezember, mit seinem Spielkapital den höchsten Gewinn erzielt hat. Diese Spielgruppen werden mit Reise-, Geld- oder Sachpreisen ausgezeichnet. Wer den Spielstart 1. Oktober nicht versäumen will, kann sich jetzt bei der Kreissparkasse per E-Mail anmelden: michaela.schenk@ksk-es.de. Die Teilnahme ist kostenlos.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wirtschaft