Anzeige

Wirtschaft

Bank zahlt vier Prozent Dividende

07.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zufriedenstellendes Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Vordere Alb

HÜLBEN (vb). Die Politik der niedrigen Zinsen bereitet den Verantwortlichen allerdings Sorgen, wie bei der Generalversammlung anklang.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisenbank Vordere Alb, Ehrenreich Geckeler, begrüßte die anwesenden Mitglieder und leitete über zum Bericht des Vorstands, den sich Hermann Sigel und Helmut Schweiss, die beiden Vorstände, teilten. Sigel berichtete über das wirtschaftliche und politische Umfeld, in dem sich die Bank behaupten muss. Trotz „schwieriger internationaler Rahmenbedingungen“ ist das Bruttoinlandsprodukt 2014 gewachsen, die Konjunktur sei, nicht zuletzt wegen der sinkenden Energiepreise, gut gelaufen. Wie alle Banken leide auch die Raiffeisenbank Vordere Alb unter der europaweiten Niedrigzinsphase. Wer sein Geld anlege, tue dies nur kurzfristig, Kreditnehmer dagegen ließen sich die niedrigen Zinsen lange festschreiben. Für die Bank sinken so dauerhaft die Zinserträge.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Wirtschaft