Anzeige

Wirtschaft

Balluff baut seine Firmenzentrale aus

10.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Neubauten sind geplant – Baubeginn soll 2019 sein

Der Automatisierungsspezialist Balluff plant den Neu- und Ausbau seines Firmensitzes in Neuhausen. Der Baube-ginn soll 2019 erfolgen. Der neue Campus biete dann Arbeitsplätze für insgesamt 1250 Beschäftigte, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

So wird die neue Balluff-Unternehmenszentrale an der Plieninger Straße in Neuhausen auf den Fildern aussehen. Foto: Grüntuch Ernst Architekten

NEUHAUSEN (rik/pm). Dass die Firmengebäude am Hauptsitz durch das Unternehmenswachstum an ihre Grenzen stoßen würden, sei bereits seit 2013 abzusehen gewesen. Zunächst sei geplant gewesen, den Standort in der Schurwaldstraße mit einem Schwerpunkt auf Logistik- und Bürofläche zu erweitern. Seit 2015 sei jedoch die langfristige Entwicklung der Balluff-Firmenzentrale in den Vordergrund gerückt.

Es wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Als Gewinner ging das Berliner Büro Grüntuch Ernst Architekten hervor. Das zweistufige Konzept umfasst den Ausbau des bisherigen Hauptsitzes in der Schurwaldstraße um ein Büro- und Entwicklungsgebäude sowie eine repräsentative Unternehmenszentrale mit integriertem Kunden- und Trainingscenter in der Plieninger Straße. Das Bauvorhaben sei für Balluff eine der größten Investitionen in der Unternehmensgeschichte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Anzeige

Wirtschaft