Anzeige

Wirtschaft

Ausbildung zum Suchthelfer

12.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Garp startet ein neuer Lehrgang

(la) Am 12. März startet beim Garp-Bildungszentrum in Plochingen wieder die Ausbildung zum Betrieblichen Suchthelfer. Es ist ein Qualifizierungsangebot in Kooperation von Garp, IHK und Landratsamt Esslingen. Die Absolventen erhalten nach Abschluss das bundesweit einmalige Zertifikat „Betrieblicher Suchthelfer IHK“. Die Ausbildung geht über fünf Monate und umfasst fünf Blöcke à zwei Tage, jeweils unter der Woche.

Die Betrieblichen Suchthelfer schaffen Vertrauensbeziehungen, beraten und begleiten Betroffene, können Wege aufzeigen in die Entgiftung, zu Suchtberatungsstellen oder Selbsthilfegruppen. Sie können hinzugezogen werden zur Beratung von Führungskräften, Personalräten und Personalreferenten. Im Praxistraining werden sie gestärkt in ihrer kommunikativen und sozialen Kompetenz. Anmeldung bei der Garp: Evelyn Philipp, Telefon (0 71 53) 83 05-55, EMail philipp@garp.de. Nähere Infos bei Elke Klös, Beauftragte für Suchtprophylaxe, Telefon (07 11) 39 02-4 25 71.

Anzeige

Wirtschaft