Schwerpunkte

Wirtschaft

Aufsichtsrat verjüngt

02.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisbau: Mathias Waggershauser nun Aufsichtsratsvorsitzender

KIRCHHEIM (pm). Im Aufsichtsrat der Kreisbau-Genossenschaft fand ein Generationenwechsel statt. Hagen Zweifel schied altersbedingt aus dem Aufsichtsrat aus, und auch der Aufsichtsratsvorsitzende, Walter Diehl, hatte in der Mitgliederversammlung seinen Rückzug angekündigt. Mit dem 45-jährigen Dietmar Ederle und dem 46-jährigen Ulrich Kübler wurden zwei Kirchheimer in den Aufsichtsrat gewählt.

In der konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurde nun der 46-jährige Kirchheimer Unternehmer Mathias Waggershauser einstimmig zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite steht als neuer stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Volksbank-Vorstandsmitglied Dieter Helber. Im Amt des Schriftführers wurde Stefan Wiedemann bestätigt. Damit hat nach dem Generationenwechsel im Vorstand vor zwei Jahren nun auch im Aufsichtsrat eine Erneuerung stattgefunden.

Walter Diehl (69) zieht sich damit aus der Kreisbau zurück. Insgesamt 17 Jahre gestaltete er als Mitglied des Aufsichtsrates, davon neun Jahre als Aufsichtsratsvorsitzender, die Ausrichtung der Kreisbau mit. Hagen Zweifel war 18 Jahren im Aufsichtsrat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wirtschaft