Schwerpunkte

Wirtschaft

Arbeit für Teilzeitkräfte?

15.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die günstige konjunkturelle Entwicklung hat seit 2006 zu einem deutlichen Anstieg der Beschäftigung und zu einer erhöhten Nachfrage nach Fachkräften geführt. Auch wenn kein genereller Fachkräftemangel herrscht, zeigen sich Engpässe in einigen Regionen und bei einzelnen Berufen. Um Mangelsituationen entgegenzuwirken, sind Anstrengungen im Bildungs- und Ausbildungsbereich erforderlich. Hinzukommen muss eine bessere Nutzung des vorhandenen Arbeitskräftepotenzials.

Bei der Agentur für Arbeit und dem Job-Center im Bezirk Göppingen (zu dem auch Nürtingen gehört) sind rund 3000 Bewerberinnen und Bewerber, die einen Arbeitsplatz in Teilzeit suchen, gemeldet. Um dieses Potenzial auszuschöpfen, sollten Arbeitgeber die Möglichkeiten und Chancen dieser Beschäftigungsart nutzen. So könnten sie beispielsweise zwei Teilzeitkräfte auf einer Vollzeitstelle beschäftigen. Die denkbaren Arbeitszeitmodelle sind laut einer Pressemitteilung sehr vielfältig – zahlreiche Firmen nutzten bereits die Möglichkeiten, mit ihren Arbeitnehmern individuelle Vereinbarungen zur Arbeitszeit abzuschließen.

Arbeitgeber können sich über die Telefon-Hotline (0 18 01) 66 44 66 melden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Wirtschaft