Anzeige

Wirtschaft

Änderungen zum Jahreswechsel

29.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

IHK: Neuerungen für Arbeitnehmer ab dem neuen Jahr

(pm) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart macht auf steuerliche und rechtliche Neuerungen aufmerksam, die zum Jahreswechsel in Kraft treten.

Der steuerliche Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer von derzeit 9000 Euro wird in zwei Stufen angehoben: 2019 steigt er auf 9168 Euro und 2020 auf 9408 Euro. Bei einer Zusammenveranlagung gelten jeweils doppelte Beträge. Der Eingangssteuersatz von 14 Prozent bleibt konstant.

Job-Tickets für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Linienverkehr zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte sind künftig steuerfrei, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer direkte Zuschüsse zahlt oder Sachbezüge in Form der unentgeltlichen oder verbilligten Zurverfügungstellung von Fahrausweisen gewährt. Die steuerfreien Leistungen werden allerdings auf die Entfernungspauschale angerechnet.

Elektroautos als Dienstwagen, die zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2021 neu angeschafft werden, müssen bei Privatnutzung künftig mit nur noch 0,5 Prozent statt bisher ein Prozent des inländischen Listenpreises pro Kalendermonat versteuert werden.

Anzeige

Wirtschaft