Schwerpunkte

Wirtschaft

100 Arbeitsplätze bei Arlington in Oberboihingen fallen weg

05.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arlington ist nun Teil der Thermal Management Solution Group

Die Übernahme des Geschäftsbetriebs der früheren Arlington Germany durch die neu gebildete Thermal Management Solutions Group ist abgeschlossen. Dies teilt der Restrukturierungs-Geschäftsführer von Arlington, Christian Stoffler, mit. Von 280 Arbeitsplätzen blieben rund 180 erhalten.

OBERBOIHINGEN (rik). Die kurz vor Weihnachten 2020 vereinbarte Übertragung der Vermögenswerte im Rahmen eines Asset Deals und deren Einbringung in die neue Gesellschaft sei nun rechtlich vollzogen. Die Thermal Management Solution Group ist dem US-Finanzinvestor Cartesian Capital Group zuzurechnen. Sie stellt Thermostate für alle automobilen Antriebsarten und industrielle Anwendungen her, heißt es in einer Pressemitteilung. Produktionsstandorte gibt es außer in Deutschland noch in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien und in den USA.

In der Gruppe sind nach eigenen Angaben künftig mehr als 800 Personen beschäftigt. Der Jahresumsatz wird auf rund 175 Millionen Euro beziffert. Sie ist aus der früheren Arlington-Gruppe hervorgegangen, bei der neben der deutschen Gesellschaft in Oberboihingen auch deren britische Muttergesellschaft ein Insolvenzverfahren durchlaufen hatte. Der US-Finanzinvestor Cartesian Capital war auch bereits Hauptgesellschafter der Arlington-Gruppe gewesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Wirtschaft