Schwerpunkte

Wendlingen

Zwischen Zirkustradition und Tierschutzinteresse

13.06.2006 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zirkus Barelli weist Vorwürfe eines Nürtinger Tierschützers zurück Araberhengst Nero wurde vor 40 Jahren geboren

WENDLINGEN. Am Wochenende hatte der Freizeitpark des Zirkus Barelli auf dem Otto-Gelände in Wendlingen erstmals geöffnet. Harry Spindler-Barelli war mit dem ersten Besucheransturm vollauf zufrieden. Jeweils von Mittwoch bis Sonntag wird eingeladen in den Freizeitpark, in dem vor allem die exotischen Tiere im Mittelpunkt stehen, und zweimal täglich gibt es an diesen Tagen um 11 und um 15 Uhr kleine Vorstellungen im Zirkuszelt. Gezeigt wird ein kleiner Teil des großen Barelli-Programms. Ansonsten wolle man den über hundert Tieren jetzt vor allem Ruhe gönnen, die Ferienzeit der Artisten mit dieser ungewöhnlichen Tierschau nutzen. Das hat jetzt einen Nürtinger Tierschützer dazu veranlasst, den Zirkus anzukreiden. Bis jetzt haben sich die Vorwürfe nicht bestätigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen