Schwerpunkte

Wendlingen

Zwischen iPad-Unterricht und Handwerk

05.03.2018 00:00, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zukunftstag an der Burgschule: Gemeinschaftsschule und Ausbildungsbetriebe stellen sich vor

Die Köngener Burgschule als Gemeinschaftsschule vorzustellen, den Eltern Mut zu machen, sich für diese Schulart zu entscheiden, und gleichzeitig aufzuzeigen, welche Chancen Jugendliche nach dem Schulabschluss auch in den Köngener Handwerksbetrieben haben, darum ging es beim ersten Zukunftstag am Samstag auf dem Schulgelände.

Nico (14, links) und sein Bruder Pascal (11) stellen am Stand von Garten- und Landschaftsbau Nißle ihr Talent im Verlegen von Pflastersteinen unter Beweis.  Foto: Eisenhardt
Nico (14, links) und sein Bruder Pascal (11) stellen am Stand von Garten- und Landschaftsbau Nißle ihr Talent im Verlegen von Pflastersteinen unter Beweis. Foto: Eisenhardt

KÖNGEN. Im Außenbereich der Burgschule wird an diesem Samstag fleißig gewerkelt: Bastian (12) und Phil (13), beide Siebtklässler an der Gemeinschaftsschule, üben sich am Stand des Dachdecker- und Klempnerbetriebs Meyer Bedachungen im Schiefersteinklopfen. Direkt daneben entstehen aus Metallstreifen Fliegen und Trillerpfeifen. „So kann man sich spielerisch mit den Materialien vertraut machen, mit denen wir täglich zu tun haben“, erklärt Geschäftsführer Olaf Höhn. Ein paar Meter weiter hat das Team von Garten- und Landschaftsbau Nißle ein Pflanzbeet vorbereitet, außerdem können die Schüler ihr Talent im Verlegen von Pflastersteinen oder im Umgang mit dem Kompaktbagger unter Beweis stellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen