Schwerpunkte

Wendlingen

Zehn Jahre Tafelladen in Wernau

30.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wichtige Einrichtung für bedürftige Einzelpersonen und Familien – Dahinter steht der Ökumenische Verein für soziale Aufgaben

WERNAU (sys). Eigentlich sollte man meinen, in Deutschland leide niemand Hunger. Zumindest müsste das Sozialsystem eben das verhindern. Doch der Alltag sieht mitunter anders aus: Da reicht das Geld nicht dafür, dass regelmäßig frisches Obst oder Gemüse auf den Teller kommt, von Geschenken für die Kinder zu Weihnachten ganz zu schweigen. Genau da hakt der Ökumenische Verein für soziale Aufgaben in Wernau mit dem mobilen Tafelladen ein. Hier können bedürftige Menschen für wenig Geld die wichtigsten Lebensmittel vergünstigt einkaufen. In diesem Jahr feiert der Wernauer Tafelladen zehnjähriges Bestehen.

Schon beim Betreten des Wernauer Tafelladens heißen die Ehrenamtlichen einen lächelnd willkommen. Die Bedürftigen zeigen ihren Berechtigungsnachweis. Das ist die Voraussetzung, damit sie dort einmal pro Woche einkaufen dürfen. Ob Brot vom Vortag, Salat, Obst und Gemüse, Öl, Butter, Zucker oder zur Weihnachtszeit übrig gebliebene Schoko-Nikoläuse oder auch mal „Luxusartikel“ wie Kaffee: Das Sortiment im Tafelladen ist vielfältig und variiert von Woche zu Woche. „Jedes Mal ist es eine Überraschung, denn wir wissen nie, was wir bekommen“, sagen Heike Benske, Helga Krause und Bernhard Boos, die sich mit ihren Teams im Tafelladen wöchentlich abwechseln.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen