Schwerpunkte

Wendlingen

Wohnen im historischen Gebäude

27.03.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das „Bügeleisenhaus“ wurde von der Stadtbau Wendlingen GmbH aufwendig saniert – Entstanden sind sechs reizvolle Wohnungen

Das markante „Bügeleisenhaus“ zwischen Bahnhofstraße und Schlossgartenstraße ist wichtiger Teil des historischen Ensembles im Bereich des Wendlinger Bahnhofs. 2005 hat die Stadt das einstige Eisenbahnerhaus gekauft. Jetzt wurde es von der Stadtbau Wendlingen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutzamt umfassend saniert.

Das unter Denkmalschutz stehende „Bügeleisenhaus“, wichtiges Element im Wendlinger Bahnhofsensemble, wurde jetzt komplett saniert. Seinen Namen erhielt das Gebäude im Volksmund aufgrund seiner einem Bügeleisen ähnelnden Form.
Das unter Denkmalschutz stehende „Bügeleisenhaus“, wichtiges Element im Wendlinger Bahnhofsensemble, wurde jetzt komplett saniert. Seinen Namen erhielt das Gebäude im Volksmund aufgrund seiner einem Bügeleisen ähnelnden Form.

WENDLINGEN. Das „Bügeleisenhaus“, das viele Jahrzehnte Wohnhaus für Eisenbahner war, wurde im Jahr 1900 errichtet. Als das Amt für Bundeseisenbahnvermögen im Jahr 2005 das Gebäude zum Verkauf anbot, war es der damalige Stadtbaumeister Paul Herbrand, der für den Kauf plädierte und hier auch die Zustimmung des Gemeinderates fand. Wichtig war Paul Herbrand, das unter Denkmalschutz stehende Gebäude in seiner spannenden Architektur zu erhalten, unter historischen Gesichtspunkten zu sanieren und so das Ensemble mit Bahnhofsgebäude, Güterschuppen und dem ehemaligen Hotel Keim für die Zukunft zu sichern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen