Anzeige

Wendlingen

Wirtschaftsförderung ist in Kirchheim Chefsache

09.01.2013, Von Irene Strifler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kirchheimer Gemeinderat löst Stabsstelle auf – Wirtschaftsbeirat soll an Bedeutung gewinnen

KIRCHHEIM. Einstimmig hat der Kirchheimer Gemeinderat in nicht öffentlicher Sitzung die Auflösung der Stabsstelle Wirtschaftsförderung beschlossen. Das soll keineswegs das Aus für Wirtschaftsförderung an sich bedeuten, der Aufgabenbereich wird vielmehr offiziell zur Chefsache.

„Wir setzen auf andere Formen der Wirtschaftsförderung“, plädiert Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker für eine engere Verzahnung mit dem Wirtschaftsbeirat. Klar ist, dass Wirtschaftsförderung in Kirchheim ab sofort offiziell Chef(innen)sache ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen