Schwerpunkte

Wendlingen

"Wir müssen uns in die Politik einmischen"

16.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdB Michael Hennrich berichtet vor der CDU-Mittelstandsvereinigung über Politik der Großen Koalition

KIRCHHEIM (pm). Wir Mittelständler müssen uns in die Politik einmischen, appellierte der Vorsitzende der CDUMittelstands- und -Wirtschaftsvereinigung Gebietsverband Kirchheim an die gesellschaftspolitische Verantwortung der Unternehmer. Wir dürfen Deutschland nicht anderen Interessengruppen überlassen.

Franz Pfeffer hob bei der Mitgliederversammlung, die in Ochsenwang stattfand, die Bedeutung der Erfahrung von Älteren im Betrieb hervor und kritisierte die Haltung, Ältere aus den Arbeitsprozessen in den Betrieben auszugrenzen. Bei den Wahlen wurde Pfeffer wieder neu zum Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung gewählt. Stellvertreter wurde der langjährige Stadtrat aus Kirchheim Dietmar Hoyler. Als Pressereferent und Schriftführer amtiert Thilo Rose. Adelheid Reichart, Erhard Mertel, Werner Kimmel, Elmar Müller, Erich Sigel, Guido Layer, Rudolf Hitzer und Helena Kapp komplettieren den Vorstand. Als langjähriges Vorstandsmitglied wurde Adolf Rubenwolf verabschiedet.

MdB Michael Hennrich berichtete über die aktuellen Vorhaben der Großen Koalition. Mit der Föderalismusreform sei es endlich gelungen, eine klare Kompetenzzuweisung zwischen Bund und Ländern sicherzustellen. Wesentliche Entscheidungen für unser Land werden künftig wieder in den Parlamenten und nicht im Vermittlungsausschuss gefällt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Wendlingen