Wendlingen

Wie viel Breitband braucht die Gemeinde?

31.07.2019, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Köngen soll nun ein Masterplan erstellt werden, der die derzeitige Versorgung, aber auch den künftigen Bedarf ermittelt

Im Mai wurde der Vertrag unterzeichnet, der die Region Stuttgart und damit auch den Landkreis Esslingen zu einer Gigabit-Region macht. Bis 2030 sollen danach 90 Prozent aller Haushalte mit schnellem Internetzugang versorgt sein. Unternehmen will man gar bis 2025 mit Glasfaserzugang ausstatten. In Köngen setzt man zunächst auf eine Bedarfsanalyse.

Wann in Köngen die Glasfaserkabeltrommeln auftauchen werden, steht noch nicht fest. Foto: Adobe Stock
Wann in Köngen die Glasfaserkabeltrommeln auftauchen werden, steht noch nicht fest. Foto: Adobe Stock

KÖNGEN. Schnell mal eine technische Zeichnung hochladen oder einen Film bei Netflix ansehen, das ist in Köngen nicht überall möglich. Dass die Breitbandversorgung nicht nur im ländlichen Raum, sondern auch in der Boom-Region des Mittleren Neckars nicht überall optimal ist, weiß man schon länger Und arbeitet auch schon länger daran, diesen Missstand zu beseitigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen