Schwerpunkte

Wendlingen

Corona-Quarantäne - Wie erleben Menschen mit einer geistigen Behinderung die Isolierung?

28.10.2020 05:30, Von Julia Nemetschek-Renz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch behinderte Menschen können von Corona-Quarantäne betroffen sein – Das Begreifen ist unterschiedlich ausgeprägt

Zwei Bewohner der Lebenshilfe waren 14 Tage in Quarantäne. Wie erleben Menschen mit einer geistigen Behinderung die Isolierung auf dem Zimmer? Und wie klappt die Versorgung?

Lebenshilfe-Mitarbeiterin Thyra Strohmayer hat sich fürs Foto noch einmal die Schutzkleidung angezogen. Wie immer im Keller des Wohnhauses. Hoch in die Wohngruppe wollte sie so nicht. Die Bewohner seien gerade dabei, die Quarantäne zu verarbeiten. Foto: Nemetschek-Renz
Lebenshilfe-Mitarbeiterin Thyra Strohmayer hat sich fürs Foto noch einmal die Schutzkleidung angezogen. Wie immer im Keller des Wohnhauses. Hoch in die Wohngruppe wollte sie so nicht. Die Bewohner seien gerade dabei, die Quarantäne zu verarbeiten. Foto: Nemetschek-Renz

KIRCHHEIM. Die Menschen bei psychischer Gesundheit zu halten, das sei ihre Hauptaufgabe gewesen in dieser Zeit, erzählt Thyra Strohmayer. Zwei Bewohner der Außenwohngruppe am Ziegelwasen in Kirchheim mussten 14 Tage in Quarantäne, weil sie Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten. Sie selbst waren negativ. Acht Menschen mit einer geistigen Behinderung leben in der Außenwohngruppe. Anders als in einer Familie mit einem Mitglied in Quarantäne gelten sofort gesetzliche Bestimmungen. Kann man als Mutter oder Vater noch selbst entscheiden, wie viel Abstand man zum Kind in Quarantäne wirklich hält, haben die Mitarbeiter in Pflege- und Behinderteneinrichtungen keine Wahl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen

Grundsteinlegung beim Johannesforum

Erste Wände des neuen Gemeindezentrums stehen bereits – Eine Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten für die Nachwelt

WENDLINGEN. Es ist guter Brauch beim Bau von öffentlichen Gebäuden, dass mit der Grundsteinlegung Dokumente für die Nachwelt erhalten werden. An diesen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen