Schwerpunkte

Wendlingen

Wie geht’s den Echsen im neuen Heim?

16.10.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei einem Besuch im Ersatzhabitat in Kirchheim zeigten sich einige Tiere – Erfolg der Aktion frühestens in drei Jahren einschätzbar

Die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm und die Zauneidechsen – ein leidiges Thema. Im Frühjahr begann die von der Projektgesellschaft beauftragte Firma mit der Absammlung der Tiere vor den Toren Wendlingens. Ein zweites Mal waren die Mitarbeiter mit ihren Fangruten ab Ende Juli unterwegs. Die spannende Frage: sind im neuen Habitat in Kirchheim Tiere zu sehen?

Eine in Kirchheim Anfang Oktober entdeckte Eidechse im Ersatzhabitat. Der Eidechsenexperte Guntram Deichsel besitzt eine Genehmigung des Regierungspräsidiums, die es ihm gestattet, Tiere einzufangen und beispielsweise auf Zeckenbefall zu untersuchen. Foto: sg
Eine in Kirchheim Anfang Oktober entdeckte Eidechse im Ersatzhabitat. Der Eidechsenexperte Guntram Deichsel besitzt eine Genehmigung des Regierungspräsidiums, die es ihm gestattet, Tiere einzufangen und beispielsweise auf Zeckenbefall zu untersuchen. Foto: sg

WENDLINGEN. Die Umsiedlung von Zauneidechsen ist eine heikle Angelegenheit. Eingefangen und in einem Plastikbehältnis in eine ihnen fremde Umgebung gebracht zu werden, versetzt die Tiere enorm unter Stress. Keine günstigen Voraussetzungen für die Echsen, sich im neuen Zuhause gut einzuleben. Der Stress, schnell Futter finden zu müssen, führt zudem dazu, dass sich die Tiere länger als im Ursprungshabitat gut sichtbar auf dem neuen Gelände bewegen. Ein gefundenes Fressen also für die Feinde der Echsen, beispielsweise Marder, Greifvögel, Füchse und Katzen. Denn die Eidechsen kennen ja mögliche vorhandene Verstecke nicht, in die sie sich vor Beutegreifern flüchten könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen