Wendlingen

Wie geht es weiter mit der SPD?

10.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Die Kreisvorsitzende der SPD 60 Plus, Beate Schweinsberg-Klenk, begrüßte beim jüngsten Runden Tisch 23 Teilnehmer und den SPD-Kreisvorsitzenden Michael Beck, der über die Lage der Partei referierte. Der Runde Tisch bietet zu verschiedenen Themen eine Plattform für Mitglieder und auch Bürger. Wichtig ist den Senioren der Dialog miteinander und untereinander. Zurzeit haben die Suche nach der neuen Parteispitze und der Klimaschutz Priorität.

Im Impulsreferat ging Michael Beck jedoch nicht nur auf diese Themen ein, er analysierte auch die Wahlergebnisse der vergangenen Landtagswahlen in Ostdeutschland, die aktuellen Umfragewerte im Bund und im Land und die Projekte, die die SPD im Landkreis Esslingen angehen will oder bereits begonnen hat. Die SPD müsse die Kraft sein, die wirtschaftliche Vernunft, Klimaschutz und Soziales am besten zusammenbringen kann, sagte Beck. Die Diskussion zeigte die Bandbreite der Erwartungen an die neue Parteispitze, aber auch an die Bundestags- und Landtagsfraktion. Glaubwürdigkeit und sozialdemokratische Politik mit Akzenten zu wichtigen Themen waren die Forderungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 77% des Artikels.

Es fehlen 23%



Wendlingen