Schwerpunkte

Wendlingen

Wie funktioniert Inklusion im Homeschooling?

25.01.2021 05:30, Von Julia Nemetschek-renz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz Fernunterricht: die Schulbegleiter sind da – Einige kommen nach Hause, andere gehen mit in die Notbetreuung

Das Kind in die Mitte der Klassengemeinschaft zu bringen, das ist die zentrale Aufgabe aller Schulbegleiter.  Foto: Lebenshilfe/Maurer
Das Kind in die Mitte der Klassengemeinschaft zu bringen, das ist die zentrale Aufgabe aller Schulbegleiter. Foto: Lebenshilfe/Maurer

KIRCHHEIM. Alle Förderschulen im Landkreis sind in diesem zweiten Lockdown offen. Das ist ein Segen für viele Familien mit einem Kind mit Behinderung. Doch wie geht es den inklusiv beschulten Kindern an den Regelschulen? Den Kindern, die eigentlich mit Schulbegleitung in den Unterricht gehen? Das sind Kinder mit Seh- oder Hörproblemen, aber häufig auch mit einer seelischen Behinderung, ADHS oder Autismus. Sie alle sind jetzt im Fernunterricht. Wo bleibt die Inklusion?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen