Anzeige

Wendlingen

„Wichtige Boten Gottes“

04.01.2013, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Tage lang sind rund 90 Sternsinger in Wendlingen unterwegs zu den Menschen unter dem Motto „Segen bringen – Segen sein“

Seit 55 Jahren gibt es die Sternsinger, die Jungen und Mädchen, die sich zum Jahresanfang auf den Weg machen zu den Menschen. Bei der Aussegnung der Sternsinger gestern im Gemeindezentrum St. Georg sprach Pastoralreferentin Susanne Hepp-Kottmann von „wichtigen Boten Gottes“.

Mit leuchtenden Augen warten die Jungen und Mädchen auf ihren Einsatz als Sternsinger. Der begann gestern in Wendlingen erst, als Sterne und Kreide geweiht waren. Fotos: sel

WENDLINGEN. Gestern Morgen trafen sich alle kleinen und großen Sternsinger im Gemeindezentrum St. Georg. Dort wurden sie eingekleidet und auf ihren dreitägigen Einsatz in der Stadt Wendlingen vorbereitet. Die Bezirke wurden eingeteilt, insgesamt 14 Gruppen gebildet. Die Kinder wurden ausgestattet mit Schriftstücken, die notwendig sind, um sich bei Bedarf als „Boten Gottes“ und damit der Katholischen Kirchengemeinde auszuweisen, mit Kreiden, um als Kaspar, Melchior und Balthasar die Botschaft Gottes an die Türen der Menschen zu bringen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen