Wendlingen

Wettbewerb für Mehrfamilienhäuser

20.04.2019 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde schreibt im neuen Baugebiet Burgweg West III vor, wie hoch der Anteil der Mietwohnungen sein soll

Händeringend wird allerorten nach bezahlbarem Wohnraum gesucht. Doch wird ein neues Baugebiet aufgemacht, entstehen wieder nur Einfamilienhäuser. Der Anteil von Mietwohnungsbau ist verschwindend gering. Nicht so in Köngen, wo im neuen Baugebiet 20 bis 25 Prozent der Wohnungen der zehn Mehrfamilienhäuser geförderte Mietwohnungen werden sollen.

Auf dieser Grafik schön zu sehen: Die beiden Wohnhöfe, die zentral gelegen sind. Grafik: ARP
Auf dieser Grafik schön zu sehen: Die beiden Wohnhöfe, die zentral gelegen sind. Grafik: ARP

KÖNGEN. Die Mehrheit der Flächen in dem 45 000 Quadratmeter großen neuen Baugebiet Burgweg West III ist im Besitz der Gemeinde. Das hat Vorteile, denn so kann die Verwaltung im Bebauungsplan festzurren, welche Art der Bebauung dort realisiert werden soll. Auch potenzielle Investoren müssen sich an diese Vorgaben halten. Im Kern des Wohngebiets entstehen zwei sogenannte Wohnhöfe – je fünf Mehrfamilienhäuser werden um eine Freifläche gruppiert. Um diese Wohnhöfe herum sind Einfamilien-, Doppel- und Kettenhäuser geplant. Der Lebensraum für 116 Familien soll hier geschaffen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wendlingen