Schwerpunkte

Wendlingen

Wernauer Fasnet ohne Umzug

15.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wernauer Narren bleiben für 2022 optimistisch: Wie eine Ortsfasnet aussehen könnte, wird Anfang des neuen Jahres festgezurrt.

WERNAU. Ist die Fasnet 2022 noch zu retten? Trotz steigender Inzidenzen bleiben die Wernauer Narren optimistisch und planen damit, dass im kommenden Jahr wieder Fasnet gefeiert wird. Coronabedingt aber sicher in anderer Form. Eines ist bereits jetzt klar: Einen Umzug wird es 2022 nicht geben. Auch Fasnetsbälle und Brauchtumsvorführungen in der Stadthalle im Quadrium sind gestrichen.

Als einen Grund nennt Markus Mirbauer, erster Zunftmeister der Wernauer Narren, die nicht vorhandene Planungssicherheit. Im Gegensatz zu den anderen Veranstaltungen muss der Umzug schon lange im Voraus geplant werden – allein die Genehmigung der Straßensperrung kann sechs Wochen in Anspruch nehmen. Die aktuelle Corona-Lage sei zu prekär und das Risiko zu hoch, um unnötig viel Zeit und Geld in die Hand zu nehmen. Außerdem hätten zahlreiche Gastvereine aus dem Ausland und Zünfte aus dem Umland bereits zurückgezogen. Damit verliere die Parade an Reiz, sagt Mirbauer: „Es war naheliegend, den Umzug abzusagen“. Auch in Neuhausen findet kein Umzug statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit