Schwerpunkte

Wendlingen

Wenn Menschen schnelle Hilfe benötigen

10.07.2018 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stiftung legt Jahresbericht von „Wendlinger Hilfsfonds“ vor – Neue Broschüren sollen helfen, Zweck der Stiftung bekannt zu machen

Der Wendlinger Hilfsfonds ist eine seit dem Jahr 2000 bestehende Einrichtung für Wendlinger Bürger, die in Not geraten sind. Leider ist der Fonds in den letzten Jahren aus dem Bewusstsein geraten. Dies will der Stiftungsbeirat nun ändern und dafür verschiedene Maßnahmen ergreifen, um den Fonds in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Informationen erhalten Hilfesuchende und Spender im Flyer und in der Broschüre des „Wendlinger Hilfsfonds“. Foto: Kiedaisch
Informationen erhalten Hilfesuchende und Spender im Flyer und in der Broschüre des „Wendlinger Hilfsfonds“. Foto: Kiedaisch

WENDLINGEN. Jeder kann in eine finanzielle Schieflage geraten. Vor allem wenn jemand seinen Arbeitsplatz verliert, bei Scheidung, Krankheit, Unfällen oder Bränden, wenn der gesamte Hausstand vernichtet ist. Dann sind rasche unbürokratische Hilfen wie Überbrückungsgelder oder Darlehen wichtig. Die angebotenen Hilfeleistungen sind deshalb nicht nur an das Einkommen geknüpft, denn gerade vor plötzlichen Notlagen ist niemand gefeit. Neben Darlehen gewährt der Fonds auch Zuschüsse. Zum Beispiel für Klassenfahrten und fürs Schullandheim, für Brillen oder andere medizinische Geräte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen