Wendlingen

„Wenn es jemand schafft, dann er“

14.08.2009, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über Brunnenbau, Arbeitslosigkeit und das Warten auf Strom: Bienen-Projekt soll Menschen ein Einkommen ermöglichen

KÖNGEN/WENDLINGEN. Wenn Dr. Kenneth Nwokolo von seinem Land berichtet, von den Menschen und den dortigen Lebensverhältnissen, dann ist es erstens stets mucksmäuschenstill im Saal und zweitens entsteht eine mehr oder weniger starke Betroffenheit im Publikum. Verstärkt wird dieses Gefühl durch die Eindringlichkeit der ungeschönten Ansichten von Fotografien, die berühren. So auch am Mittwochabend im katholischen Gemeindezentrum Zum guten Hirten in Köngen.

Pfarrer und Dekan Kenneth Nwokolo berichtete gemeinsam mit Irmgard Straub über den Besuch der Kirchengemeinderätin, ihres Ehemannes Clemens Straub und Pfarrer Paul Magino im April diesen Jahres in der neuen Gemeinde Isiekenesi/Nigeria. Übrigens war dies nicht die erste Reise aus der St.-Kolumban-Kirchengemeinde in Wendlingen, die mit Köngen, Unterensingen und Oberboihingen eine Seelsorgeeinheit bildet: Die Ehepaare Lothar Großmann und Hildegard Grübel sowie Edmund Zellner hatten Pfarrer Nwokolo bereits in Ibibi und Uluano besucht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen