Schwerpunkte

Wendlingen

Wenn der Zwetschgendatschi ruft . . .

10.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

. . . dann ist es wieder so weit – das Herbstfest wird gefeiert! Früher als sonst, nämlich schon am 25. September, lud das Seniorenzentrum Ehmann im Schlossgarten seine Bewohnerinnen und Bewohner dazu ein, gemeinsam die herbstliche Jahreszeit zu begrüßen. Schließlich habe auch der September seinen Reiz, wenn er das Land „mit Abermillionen von silbern schimmernden Altweibersommerglitzerfäden und sanften, zartrosa färbenden Talnebelschleiern“ überzieht, so wie es in der Geschichte der Heimleiterin Christel Brintzinger zum Ausdruck kam. Später folgte eine Vorführung der Kinder des Hausacker-Kindergartens. Mutig wagten sie sich auf die Bühne und animierten das Publikum mit ihren fröhlichen Liedern zum Mitklatschen und Mitsingen. Zum Ende ihres Auftritts hatten sie sich noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen und verteilten kleine Köstlichkeiten an die strahlenden Seniorinnen und Senioren. Nach einer kurzen Pause schloss sich bereits das nächste Highlight an. Nathalie Wiedmann und Mara Kübler (Foto) bewiesen ihre vielfältigen Jonglier-Künste. Trotz eingeschränkter Platzverhältnisse gelang es ihnen, die Bälle, Keulen und Ringe auf virtuose Weise in der Luft zu halten. Das Duo sorgte für manch staunendes Gesicht. Beim gemeinsamen Singen von bekannten Herbstliedern wie beispielsweise „Bunt sind schon die Wälder“ oder „Kein schöner Land“ fand das Fest unter der geschickten Klavierbegleitung von Gisela Fetzer einen harmonischen Ausklang. pm

Wendlingen