Schwerpunkte

Wendlingen

Wendlinger Gemeinderat schaltet die Gemeindeprüfungsanstalt ein

16.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die letzte Gemeinderatssitzung im Jahr 2009 wirkte gestern Abend wie ein Magnet. Rund 100 Besucher waren gekommen, um vom Bürgermeister und dem Vorsitzenden des Organisationskomitees des Vinzenzifestes Erklärungen zu den entstandenen Mehrkosten von rund 180 000 Euro zu hören. Wie berichtet, hatte der Gemeinderat im November 2008 Finanzmittel von 60 000 Euro für das Vinzenzifest, das 2009 erstmals als großes Stadtfest gefeiert wurde, bewilligt. Viele der Besucher gestern Abend waren gehörig überrascht, als sie hörten, dass Bürgermeister Frank Ziegler krank ist. Statt persönlich in der Sitzung Stellung zu nehmen hat er am Morgen eine siebenseitige Erklärung an die Mitglieder des Gemeinderates verteilen lassen. Die Erklärung des Vorsitzenden des Organisationskomitees, Bürgermeister a. D. Hans Köhler, gab dieser gestern in einer vorausgegangenen nichtöffentlichen Sitzung persönlich ab. Geleitet wurde die Gemeinderatssitzung gestern Abend von Wendlingens ehrenamtlichem Bürgermeister, Stadtrat Gerd Happe. Einstimmig votierte das Gremium in der Sitzung dafür, den Vorgang um das Vinzenzifest 2009 und die entstanden Mehrkosten von der Gemeindeprüfungsanstalt untersuchen zu lassen. Das entstandene Defizit von rund 180 000 Euro soll erst nach Vorlage dieses Untersuchungsergebnisses im Gemeinderat zur Abstimmung kommen. Der im November 2008 gefällte Beschluss des Rates zur Durchführung des Vinzenzifestes wurde komplett aufgehoben. Künftig soll über das Vinzenzifest jeweils im Rahmen der Haushaltsberatungen neu entschieden werden. Aufgelöst wurde zudem das Organisationskomitee und von Hans Köhler wird eine Erklärung gefordert, in der er bestätigt, für die Folgejahre 2010 und 2011 keine weiteren Verträge mit Agenturen abgeschlossen zu haben. Ausführlicher Bericht folgt. sel/Foto: Jürgen Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen