Schwerpunkte

Wendlingen

Weiterer Fluchtweg für das Seniorenzentrum

21.08.2008 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brandschutzvorschriften verlangen 14 Jahre nach der Einweihung ein weiteres Treppenhaus – Gemeinde will Forderung schnell umsetzen

KÖNGEN. Vor 14 Jahren, im Januar 1995, wurde das Seniorenzentrum im Schlossgarten in Köngen eingeweiht. Seit neun Jahren ist die Kommune der Betreiber der Einrichtung für Senioren. Jetzt muss am Gebäude kräftig nachgerüstet werden. Bei der jüngsten Brandverhütungsschau wurde ein fehlendes Fluchttreppenhaus für die Bewohner des südlichen Gebäudesflügels moniert. Das soll jetzt schnellstmöglich nachgerüstet werden. Zu berücksichtigen haben die Planer dabei die sensible Nachbarschaft zum historischen Köngener Schloss. Und am Ende drücken den Betreiber des Seniorenzentrums natürlich die zu erwartenden Kosten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen