Schwerpunkte

Wendlingen

Weitere Nachverdichtung

02.02.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bebauungsplan neu aufgestellt – Kirchennutzung ausgeschlossen

Da der Bebauungsplan nach Paragraf 13a im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden kann, muss der Plan lediglich einmal für die Öffentlichkeit ausgelegt werden. Kirchliche Nutzungen wurden im Plangebiet ausgeschlossen.

WENDLINGEN. Weil sich in absehbarer Zeit im Plangebiet einige Veränderungen ergeben, ist die Stadt Wendlingen gefordert, den einfachen Bebauungsplan, der noch aus dem Jahr 1950 stammt mit der Ortsbausatzung von 1957, zu ändern. Mit dem neuen städtebaulichen Konzept wurde das Büro Baldauf beauftragt. Ein Schallgutachten zur benachbarten Eisenbahnstrecke sowie die artenschutzrechtliche Prüfung sind in die Festsetzungen des Bebauungsplans „Zwischen den Ortslagen Wendlingen und Unterboihingen“, Bereich zwischen Uracher- und Lichtensteinstraße, eingeflossen. Der Gemeinderat folgte dem Beschlussantrag der Verwaltung mit Aufstellungsbeschluss und der öffentlichen Auslegung mit Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange einstimmig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen