Schwerpunkte

Wendlingen

Wasser war kostbar für Betriebe und Wiesenbesitzer

25.05.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am ehemaligen Lauterwehr in Bodelshofen zweigte ein Zuleitungsgraben für die Wiesenbewässerung ab

Mit dem im Frühjahr rückgebauten Wehr unterhalb der Brücke in Bodelshofen ist ein längst vergessenes Bewässerungssystem wieder ins Bewusstsein gerückt. Sichtbarer Zeuge dieser Wiesenbewässerungsanlage ist ein gerundeter Betonklotz direkt am Lauterufer. Einige mit Moos bewachsene Steine deuten noch eine Mauer an.

Zwischen Steinmauer und Betonklotz (wie heute noch am gegenüberliegenden Ufer zu erkennen ist) wurde das Lauterwasser in einen Hauptzuleitungsgraben abgeleitet. Er hatte eine Länge von 800 Metern. Erst ab dieser Reichweite wurden die eigentlichen Bewässerungsflächen, die Wiesen, erreicht. gki
Zwischen Steinmauer und Betonklotz (wie heute noch am gegenüberliegenden Ufer zu erkennen ist) wurde das Lauterwasser in einen Hauptzuleitungsgraben abgeleitet. Er hatte eine Länge von 800 Metern. Erst ab dieser Reichweite wurden die eigentlichen Bewässerungsflächen, die Wiesen, erreicht. gki

WENDLINGEN-BODELSHOFEN. Heinz Gall ist in vielfältiger Weise interessiert an seiner Heimat. Als Mitglied im Bürgerverein war er an so manchem Projekt beteiligt. Sein Anliegen ist, Altes wieder sichtbar zu machen, die Erinnerung an Historisches nicht zu verlieren. Deshalb hat er sich im Archiv der Stadt Wendlingen kundig gemacht und nach alten Unterlagen zum Bewässerungssystem geforscht. Und er wurde fündig. Den Dokumenten und Plänen im Stadtarchiv zufolge wurden Wiesen bereits vor 1876 bewässert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen