Schwerpunkte

Wendlingen

Was tun, wenn der Notruf ausfällt?

25.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitte November fiel der Notruf deutschlandweit aus. Wie kann man Hilfe rufen, wenn 110 und 112 nicht funktionieren?

WERNAU. In weiten Teilen Deutschlands war am 11. November ab 5 Uhr der Notruf von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei für mehrere Stunden ausgefallen. So auch in Wernau. Die Ursache war eine technische Störung bei der Telekom aufgrund einer Softwareumstellung. Auch nach Aussagen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) handelte es um einen technischen Fehler. 70 Minuten dauerte diese Unterbrechung. Dafür meldete sich bei vielen die Handy-Warnapp. Der Rundfunk meldete die Störung ebenfalls. Die örtlichen Polizeidienststellen waren telefonisch erreichbar, die Feuerwehrhäuser und Rettungswachen waren besetzt.

Doch wie regiert man in einer lebensbedrohlichen Situation? Bei Lebensgefahr heißt es; keine Zeit verlieren. Man greift nach dem Handy. Denn das funktioniert im Notfall auch, wenn man keinen Empfang hat. Es wählt sich automatisch in das Netz ein, das am aktuellen Standort am stärksten ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit