Schwerpunkte

Wendlingen

Was kommt nach dem Tod?

22.11.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Christen sind davon überzeugt, dass der Tod nicht das letzte Wort über ihr Leben hat. Aber wie können wir uns das Leben nach dem Tod vorstellen? Die Antworten in unserer christlich-jüdischen Tradition sind vielfältig. Die einen glauben an die Auferstehung des Leibes, andere sind überzeugt von der Unsterblichkeit der Seele. In der Vielfalt der Vorstellungen erweist es sich, dass der Tod für uns ein Mysterium ist. Wir bekommen die durch ihn an unser Leben gestellte Frage nicht in den Griff. Und dennoch können wir zu einer Glaubensgewissheit gelangen, die uns im Leben und im Sterben trägt. Zu diesem Vortragsabend im Rahmen der ökumenischen Erwachsenenbildung mit dem Referenten Dr. Klaus W. Müller, Direktor des Pfarrseminars der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, am Freitag, 30. November, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Wendlingen-Unterboihingen, Neuburgstraße 22 ergeht herzliche Einladung. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wendlingen