Wendlingen

Wandern auf den Höhen des Schurwalds

25.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (pm). Der Schwäbische Albverein Ortsgruppe Oberboihingen hatte vor Kurzem traditionell zur ersten Tageswanderung über die Höhen des Schurwalds eingeladen. Bei stahlblauem Himmel fuhr die 20-köpfige Gruppe mit der Bahn nach Uhingen. Von dort ging es bergauf nach Holzhausen und weiter Richtung Schurwald. Auf der Höhe wurde der schöne Ausblick zum Albtrauf genossen. In Weiß grüßten das „Kalte Feld“ und das Randecker Maar zurück. Pünktlich zur Mittagszeit war der Herrenbachstausee – ein Regenrückhaltebecken mit etwa zehn Hektar Fläche – erreicht, wo sich im dortigen Gasthaus die Wandergruppe stärkte. Danach war wieder ein Anstieg nötig, um das Nassachtal zu erreichen. Von diesem „Kohlenmeilerdorf“ ging es weiter zum höchsten Punkt des Tages bei Krapfenreut mit seiner grandiosen Sicht zu Hohenstaufen, Wasserberg, Breitenstein, zur Burg Teck, Hohenneuffen und Jusi. In Ebersbach bestieg die Gruppe wieder den Zug zur Rückfahrt. Alle Teilnehmer waren begeistert von diesem Wandergebiet fast vor unserer Haustür.

Wendlingen