Schwerpunkte

Wendlingen

Vorausgreifende Investitionen einmalig

16.05.2012 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

2. Lärmschutzgipfel gestern in Wendlingen: Bahn will Lärmsanierung weiter vorantreiben

Dem gestrigen Lärmschutzgipfel in Wendlingen war 2009 eine erste Gesprächsrunde vorausgegangen. Diesmal beteiligten sich die Kommunen Wendlingen, Wernau, Köngen, Deizisau, Altbach und Reichenbach daran.

Von links: Bürgermeister Weigel, die Bundestagsabgeordnete Roth und DB-Netz-Vorstand Kraft. gki
Von links: Bürgermeister Weigel, die Bundestagsabgeordnete Roth und DB-Netz-Vorstand Kraft. gki

WENDLINGEN. Karin Roth, die schon vor drei Jahren mit dem Vorstandsvorsitzenden der DB Netz AG, Oliver Kraft, Maßnahmen zum Lärmschutz an der bestehenden Bahnstrecke vereinbart hatte, war auch diesmal die Triebfeder für weitere Umsetzungen. Die Bundestagsabgeordnete der SPD im Wahlkreis Esslingen und frühere Parlamentarische Staatssekretärin bedankte sich gestern bei Kraft dafür, dass er die Lärmvorsorge im Interesse der Bevölkerung großzügig begleitet habe. Die Bahn ist gesetzlich nicht daran gehalten, Lärmschutzmaßnahmen auf Bestandsstrecken durchzuführen. In diesem Zusammenhang stellte Roth nochmals die Notwendigkeit des Lärmschutzes besonders für die hiesige Region mit ihren vielfältigen Lärmquellen heraus. Mit Lärmschutzwänden und weiteren innovativen Maßnahmen an Schienen und Waggons seien schon 90 Prozent der infrage kommenden Maßnahmen durchgeführt. Dafür müssten jedoch noch einige Prüfungen abgewartet werden. Daneben spiele auch die Einführung von Trassenpreise eine Rolle. „Mit passiven und aktiven Maßnahmen zusammen sind wir auf einem guten Weg“, sagte sie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen