Schwerpunkte

Wendlingen

"Vor Überschuldung ist niemand gefeit"

18.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ehrenamtliche unterstützen die Schuldnerberatung der evangelischen Kirche im Landkreis

(pm) Sie waren Bankdirektoren, Kreditsachbearbeiterin oder Bankangestellte in leitender Position. Jetzt im Ruhestand setzen sie ihr Fachwissen ehrenamtlich für überschuldete Menschen im Landkreis Esslingen ein. Für uns sind die ehrenamtlichen Schuldnerberater ein großer Gewinn, betont Dietmar Bauer-Sonn, der Leiter der Diakonischen Bezirksstellen Bernhausen und Esslingen im Kreisdiakonieverband Esslingen.

Mit insgesamt drei Schuldnerberatungsstellen in Esslingen, Kirchheim und Filderstadt ist die evangelische Kirche im Landkreis Esslingen aktiv. Finanziert werden sie durch den Kreisdiakonieverband, Kommunen und Landkreis. Zu den 4,5 hauptamtlichen Personalstellen kommen derzeit noch fünf ehrenamtliche Schuldnerberater.

Nur rund zwölf Prozent der Hilfesuchenden aus gut dreieinhalb Millionen überschuldeter oder akut von Überschuldung bedrohter Haushalte können die Schuldnerberatungen bundesweit abdecken. Das ist im Landkreis Esslingen nicht anders. Die Folge sind monatelange Wartezeiten. Deshalb haben wir vor dreieinhalb Jahren nach Auswegen gesucht, berichtet Dr. Hubert Bauknecht von der Schuldnerberatung in Bernhausen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen