Wendlingen

Von Mozart bis Grönemeyer

15.07.2019, Von Hans-Günther Driess — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Wendlinger Konzertnacht begeisterten Orchester und Chöre mit großartigem Gemeinschaftsprojekt

Gleich drei Konzerte Wendlinger Vereine fanden am Samstagabend anlässlich der 14. Wendlinger Konzertnacht statt. Und sie boten eine große Bandbreite erlesener Musik. Die zahlreichen Zuhörer waren begeistert.

Das Kammerorchester der Musikschule Köngen-Wendlingen Fotos: Driess
Das Kammerorchester der Musikschule Köngen-Wendlingen Fotos: Driess

WENDLINGEN. Das Kammerorchester der Musikschule Köngen-Wendlingen eröffnete das erste Konzert, das in der Eusebiuskirche stattfand, mit dem Rondo in DDur KV 184 von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Querflöten-Solistin Kathrin Haberkern, mehrfache Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, brillierte in allen Tonlagen und ließ die virtuosen Läufe mit spielerischer Leichtigkeit perlen. Mit feinem Klang und schön gestalteten Übergängen zwischen den Formteilen beeindruckte das Orchester unter seinem souveränen Dirigenten Jörg Dobmeier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen