Schwerpunkte

Wendlingen

Vom Zusammenklang zweier Positionen

23.11.2012 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Galerie der Stadt Wendlingen zeigt bis 6. Januar „Malerei und Zeichnung“ von Willi Durner und Hans-Joachim Hochradl

Groß war das Interesse an der Eröffnung der Ausstellung von Willi Durner und Hans-Joachim Hochradl in der Galerie der Stadt Wendlingen. Beide Künstler haben in der Region längst einen Namen, sind mit Wendlingen eng verbunden, pflegen auf dem Otto-Areal eine Ateliergemeinschaft. Zum ersten Mal stellen beide jetzt in der Villa in der Weberstraße Malerei und Zeichnungen aus.

Willi Durner (links) und Hans-Joachim Hochradl (rechts) zeigen in der Galerie der Stadt Wendlingen Bilder und Zeichnungen.  Foto: Tom Bässler
Willi Durner (links) und Hans-Joachim Hochradl (rechts) zeigen in der Galerie der Stadt Wendlingen Bilder und Zeichnungen. Foto: Tom Bässler

WENDLINGEN. Ansgar Lottermann vom Galerieverein freute sich sichtlich über „die außerordentlich vielen“ Gäste bei der Vernissage in der Galerie der Stadt Wendlingen am Mittwochabend. Wendlingens Bürgermeister Steffen Weigel hieß die Gäste in der „fast neu renovierten Galerie“ willkommen und nutzte die Gelegenheit, vor allem den Sponsoren des jetzt zu Ende gehenden Ausstellungsreigens zu danken. Das sind das Wendlinger Unternehmen Brauneisen Immobilien GmbH & Co. KG, die Energieversorgung Baden-Württemberg und die Stadtwerke Esslingen, die mit jeweils 5000 Euro dazu beigetragen haben, dass der vom Galerieverein organisierte Ausstellungsbetrieb 2012 weitergeführt werden konnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen