Schwerpunkte

Wendlingen

Vinzenzifest ohne schwerwiegende Einsätze

31.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vinzenzifest ohne schwerwiegende Einsätze

Der arbeitsintensivste Einsatz für das DRK ist wie jedes Jahr das Vinzenzifest. Von Freitag bis Montag gab es diesmal insgesamt 252 Stunden Sanitätsdienst zu absolvieren. Der aufwendigste Tag war wie immer der Sonntag. Neben Sanitätsdienst am Festzelt wurden mehrere Sanitätsposten im Verlauf des Festumzuges gestellt. An diesem Tag wurde die DRK-Bereitschaft Wendlingen-Unterensingen von anderen DRK-Gruppen aus Nürtingen, Neckartenzlingen und dem Lenninger Tal unterstützt. Insgesamt waren an diesem Tag elf Fahrzeuge eingesetzt. Im gesamten Festverlauf waren 37 Einsatzkräfte sowie ein Rettungswagen und eine Notärztin vor Ort. Es gab viele kleine Verletzungen wie Zeckenbisse, Insektenstiche, Nasenbluten, Verbrennungen, Schnittwunden, Blasen an den Füßen der Umzugsteilnehmer und zwei ambulante Versorgungen durch eine Notärztin. Außer diesen Hilfeleistungen war das DRK-Zelt immer wieder Anlaufstelle für alltägliche Dinge wie Windeln wechseln oder Stillen von Säuglingen. Ein vermisstes sechsjähriges Kind konnte von vier DRKlern nach wenigen Minuten der Mutter übergeben werden. Wie jedes Jahr gab es parallel zu allen Sanitätsdiensten einen Kocheinsatz. Insgesamt kann man aus DRK-Sicht von einem ruhigen Vinzenzifest 2006 sprechen. wst/Foto: DRK sth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wendlingen