Schwerpunkte

Wendlingen

Verwaltung macht Tempo beim Rathausanbau

25.01.2019 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat fasst Aufstellungsbeschluss für die zweite Änderung des Bebauungsplans „Stadtmitte“

Für den Anbau am Wendlinger Rathaus hat der Gemeinderat das Bebauungsplanverfahren für das Baurecht auf der geplanten Fläche hinter dem Rathaus eingeleitet.

Der Rathausanbau ist genau über der Tiefgarageneinfahrt (rechts) geplant.  Foto: Kiedaisch
Der Rathausanbau ist genau über der Tiefgarageneinfahrt (rechts) geplant. Foto: Kiedaisch

WENDLINGEN. Mit einer Enthaltung hat der Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss zur zweiten Änderung des Bebauungsplans Neue Stadtmitte gefasst. Die Änderung wird erforderlich wegen des geplanten Anbaus an das Rathausgebäude und weil die derzeitigen Regelungen auf dem geplanten Grundstück kein Baurecht vorsehen. Der Bebauungsplan der Innenentwicklung soll nach Paragraf 13a des Baugesetzbuchs im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden. Die Voraussetzungen dafür sind erfüllt unter anderem durch die Nachverdichtung einer innerörtlichen Fläche und die Einhaltung bestimmter Grundflächen, die bei einem Schwellenwert von weniger als 200 Ar liegt: Das Plangebiet umfasst sieben Ar, davon sollen 4,6 Ar überbaut werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit