Anzeige

Wendlingen

„Verbot der Führung“

27.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN/ETTLINGEN (r). Im Jahr 2003 trat Thomas Fedrow gemeinsam mit Frank Ziegler und Marianne Erdrich-Sommer bei der Bürgermeisterwahl in Wendlingen an. In der Wahlkampfphase fiel der CDU-Kandidat Thomas Fedrow bereits in Wendlingen auf. Persönliche Schwierigkeiten an früheren Arbeitsstellen wurden thematisiert, Fedrow hatte sich dagegen stets heftig gewehrt. Am Ende landete Fedrow mit knapp 20 Prozent auf den hinteren Plätzen und trat im entscheidenden zweiten Wahlgang gar nicht mehr an. Jetzt macht Thomas Fedrow als Erster Beigeordneter in Ettlingen von sich reden. Die Oberbürgermeisterin feuerte Fedrow, weil dieser sie geschlagen und beleidigt habe. Thomas Fedrow ist seit Dezember 2009 Bürgermeister in Ettlingen. Das Verhältnis zur Oberbürgermeisterin Gabriela Büssemaker (FDP) scheint seit Wochen getrübt. Jetzt verhängte Büssemaker im Sofortvollzug ein „Verbot der Führung der Dienstgeschäfte“. Fedrow habe ihre Anweisungen vorsätzlich nicht befolgt und habe sie bei einem Festakt „verletzt und beleidigt“. Fedrow bestreitet, handgreiflich geworden zu sein. Jetzt ermittelt die Polizei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Wendlingen